Home / Bandsägeblätter

Bandsägeblätter

Sie haben sich vor Kurzem eine Bandsäge gekauft, aber die Säge schneidet nicht mehr richtig? Es könnte daran liegen, dass die Bandsägeblätter abgenutzt sind. Wenn Ihre Bandsägeblätter zu schnell abgenutzt werden, dann gibt es ein paar mögliche Gründe dafür. Es könnte zum Beispiel daran liegen, das Sie die Bandgeschwindigkeit nicht Bandsägeblätter/Bandsägeblattrichtig eingestellt haben oder Sie einfach nicht einstellen können. Sie sollten Ihre Bandsäge öfters Kontrollieren, denn bei stumpfen Bandsägeblättern können sehr viele Gefahren auftreten. Sollten Sie nicht kontrolliert haben, ob Ihr Bandsägeblatt noch scharf genug ist, um richtig zu sägen, könnte es sein, dass Ihr Bandsägeblatt während dem Sägen der Belastung nicht mehr standhält und zerbricht. Zerbrechen Ihre Bandsägeblätter, kann es sehr gefährlich werden. Das Bandsägeblatt könnte zu einem sehr gefährlichen Geschoss werden.

Achten Sie vor der Benutzung der Säge auf Mängel am Bandsägeblatt!

Weisen Ihre Bandsägeblätter Mängel auf, wie zum Beispiel Risse im Sägeblatt, Verformungen oder auch einfach, dass die Bandsägeblätter nicht mehr scharf sind, dann sollten Sie das Bandsägeblatt sofort wechseln und nicht damit sägen. Es ist zu gefährlich und Ihre Sicherheit sollte ganz oben auf Ihrer Prioritätenliste stehen. Stumpfe Bandsägeblätter sorgen nicht nur für gefahren, sondern sie sorgen auch für eine schlechte Verarbeitung von Ihrem Werkstück. Achten Sie also vor dem Gebrauch Ihrer Säge auf gewisse Mängel Ihrer Bandsägeblätter, da sonst gefahren auftreten und Sie sich möglicherweise verletzten könnten. Lesen Sie weiter, wenn Sie noch mehr über Bandsägeblätter erfahren wollen.

 

Was muss ich beim Kauf von Bandsägeblätter beachten?

Bevor Sie sich Bandsägeblätter kaufen, sollten Sie noch ein paar Punkte beachten. Sie sollten auf keinen Fall einfach drauf loskaufen, denn es könnte sein, dass Sie sich das falsche Bandsägeblatt kaufen. Damit so etwas nicht passiert, müssen Sie erst wissen, was Sie mit dem Bandsägeblatt überhaupt sägen wollen. Es gibt verschiedene Bandsägeblätter für verschiedene Materialien. Es gibt dünne, dicke, lange und kurze Bandsägeblätter. Sie müssen das passende Bandsägeblatt wählen, für Ihr Vorhaben. 

Was machen gute Bandsägeblätter aus?

Bei der Bandsäge sollten Sie auf ein sehr scharfes Sägeblatt achten, denn ist das Bandsägeblatt stumpf, kann nicht mehr sauber gesägt werden. Das ist natürlich schlecht für das Endprodukt, da es unsaubere Schnittkanten besitzt. Deshalb sollten die Bandsägeblätter immer scharf genug sein. Sie können überprüfen, ob Ihr Bandsägeblatt scharf ist, indem Sie mit Ihrem Finger fühlen. Wenn Sie sich an dem Sägeblatt verletzten könnten, dann ist sie scharf genug. Das Sägeblatt sollte nicht verformt sein und auch nicht rissig. Das sind Anzeichen für ein abgenutztes Bandsägeblatt und es können, durch die Benutzung, Gefahren entstehen. Sie sollten auf die Bandsäge achten, denn ein kürzeres Bandsägeblatt wird schneller abgenutzt, als ein etwas längeres Sägeblatt. Sie sollten ebenfalls auch das passende Sägeblatt kaufen. Je nachdem, was für ein Material Sie zersägen wollen, benötigen Sie auch andere Bandsägeblätter. Wollen Sie zum Beispiel Holz schneiden, dann benötigen Sie ein anderes Sägeblatt und können nicht das für zum Beispiel Glas nutzen. Jeder Stoff beziehungsweise jedes Material benötigt sein eigenes Sägeblatt.

 

Gibt es verschiedene Bandsägeblätter Arten?

Es gibt unterschiedliche Arten von Bandsägeblättern. Jedes Material hat spezielle Eigenschaften und muss anders gesägt werden. Damit sie sicher und sauber sägen können, sollten Sie sich auch das passende Bandsägeblatt kaufen. Schmale Bandsägeblätter die ungefähr 6- 40 mm breit sind, eignen sich gut für Weich- und Hartholz, für Leichtmetalle, Kunststoff oder auch für Spanplatten.  Solche Sägeblätter werden oft in Tischlerbetrieben oder auch beim Hobbyheimwerker gebraucht. 

Die Arten der Sägeblätter

Es gibt mobile Bandsägeblätter, die ungefähr 32 – 130 mm breit sind. Diese Art von Bandsägeblättern werden immer beliebter und werden hauptsächlich von kleineren Sägewerken und Waldbesitzern genutzt. Es gibt dabei verschiedene Zahnformen zum Beispiel Zahn PCP 12, Zahn D und Zahn W.

Die Trennbandsägeblätter werden genutzt, um Kanteln zu trennen. Mit solchen Sägeblättern können exotische Hölzer und verleimte Hölzer getrennt werden oder auch weiche Hölzer, harte Hölzer und Steine oder ähnliche Werkstoffe. Diese Bandsägeblätter sind zwischen 50 und 360 mm breit.

Die Blockbandsägeblätter eignen sich für das Auftrennen von Stämmen. Diese werden eher in der Forstwirtschaft genutzt, also eher von Sägewerken. Diese Bandsägeblätter eigenen sich für das Sägen von Weichholz, Hartholz und exotische Hölzer. Mit einer Breite von ungefähr 50 – 360 mm können Stämme ganz einfach aufgetrennt werden.

Sonderausführungen – Sägeblatt

Die Dünnschnitt Bandsägeblätter sind ungefähr 35 – 100 mm breit und werden genutzt, um zum Beispiel, Türen und Fenster herzustellen oder um zum Beispiel, Musikinstrumente herzustellen. Es können, also verschiedene Holzarten zersägt werden.

Es gibt auch verschiedene Bandsägeblätter, um Metall zusägen, diese sind unterschiedlich breit und eignen sich für das Metall besser und die anderen eher, für ein anderes Metall. Trotzdem sollten Sie auch hier auf das richtige Bandsägeblatt achten.

 

Wie sauber sägen die verschiedenen Bandsägeblätter?

Jedes Bandsägeblatt hat seine Vor- und Nachteile. Doch im Grunde genommen, kann jedes Bandsägeblatt, sehr sauber schneiden. Solange das Sägeblatt scharf genug ist und keine Mängel besitzt, sollten Sie kein Problem haben, beim Sägen. Je schärfer die Säge, desto sauberer kann auch gesägt werden. Achten Sie auf die richtige Drehzahl bei Ihrer Bandsäge, damit Sie sicher und genau sägen können. Ist Ihre Drehzahl zu gering, kann es sein, das Ihr Sägeblatt im Werkstück stecken bleibt und Sie nicht weiter sägen können. Ist Ihre Drehzahl zu hoch eingestellt, kann es zu hoher Hitze kommen und der Verschleiß ist extrem hoch. Sie sollten sich eventuell eine Bandsäge kaufen, bei der Sie auch die Bandgeschwindigkeit anpassen können, damit so etwas nicht passiert. 

Der Verschleiß bei Ihren Bandsägeblätter

Der Verschleiß bei den Bandsägeblättern hängt von vielen Faktoren ab. Es hängt zum Beispiel davon ab, wie oft Sie die Sägeblätter benutzen. Benutzen Sie die Sägeblätter öfters, werden Sie auch schneller abgenutzt, als würden Sie die Säge nur ein Mal im Monat benutzen. Der Verschleiß hängt auch noch davon ab, wie lange Sie die Säge benutzen. Verwenden Sie Ihre Säge nur kurz, für ein paar Minuten, ist der Verschleiß nicht ganz so hoch, aber benutzen Sie die Säge länger, weil Sie zum Beispiel ein Projekt haben, dann könnte es sein, das Sie die Säge für mehrere Stunden benutzen. Dadurch ist der Verschleiß, dann auch natürlich höher. Wie vorhin schon erwähnt, ist der Verschleiß auch von der Geschwindigkeit abhängig. Läuft Ihre Bandsäge sehr schnell, ist der Verschleiß extrem hoch und es entsteht große Hitze. Ist die Bandgeschwindigkeit eher gering, dann ist der Verschleiß auch nicht groß, jedoch kann es sein, das die Säge im Werkstück stecken, bleibt.

 

Gefahren bei der Benutzung von stumpfen Bandsägeblätter

Bei stumpfen Sägeblättern können verschiedene Gefahren auftreten. Es kann sein, das die Sägeblätter beim Sägen kaputt gehen und so, mit einer hohen Geschwindigkeit, bei jemanden, zum Beispiel das Auge verletzten. Achten Sie deshalb auch auf die Menschen, die während des Sägevorgangs noch dabei sind und das diese auch Schutzbrillen tragen. Sobald das Sägeblatt reißt, können auch noch andere sehr schlimme Verletzungen entstehen. Sie sollten vorsichtig sein, wenn Sie überprüfen, ob die Säge noch scharf ist. Sie sollen sich ja nicht dabei in den Finger schneiden. 

Bandsägeblätter austauschen- Wie geht das ?

Als aller erstes sollten Sie, falls Sie gerade die Säge benutz haben, warten bis sich die Säge und das Sägeblatt abgekühlt haben. Dann sollten Sie alle Schutzbügel und Hauben entfernen, denn Sie benötigen etwas Platz beim Wechseln. Jetzt können Sie das alte Sägeblatt entfernen und setzten, das zuvor vorbereitete Sägeblatt da hinein, wo Sie das andere Sägeblatt entfernt haben. Sie müssen unbedingt darauf achten, dass das Sägeblatt auch richtig rum eingesetzt wurde, da sonst nicht richtig gesägt werden kann. Seien Sie sich sicher, das alles fest ist, da das Sägeblatt später rausfliegen kann, wenn sie nicht fest genug befestigt wurde. Sind Sie sich sicher, das alles fest ist, dann befestigen Sie alle Schutzvorkehrungen wieder und Sie sind fertig.

 

Fazit

Sie müssen vor dem Kauf von Bandsägeblättern unbedingt ein paar Punkte beachten. Sie sollten wissen, was für ein Sägeblatt Sie benötigen. Es gibt verschiedene Bandsägeblatt Arten, die für verschiede Werkstoffe verwendet werden. Je nachdem wofür Sie Ihr Sägeblatt benötigen, sollten Sie sich eine andere Art von Sägeblatt kaufen. Für den Hobbyheimwerker genügen schmale Bandsägeblätter. Beachten Sie bevor Sie die Säge, benutzen darauf, ob das Sägeblatt auch nicht stumpf, verformt oder gerissen ist. Es könnten sonst einige Gefahr entstehen, wenn das Sägeblatt Mängel hat. Ist das Sägeblatt stumpf oder weist irgendwelche anderen Mängel auf, dann sollten Sie unbedingt das Sägeblatt wechseln und auf gar keinen Fall, damit weiter sägen. Die Gefahren, die entstehen können, sind zu gefährlich. Um für einen langen sauberen Schnitt zusorgen, müssen Sie darauf achten, das Ihre Sägeblätter nicht so schnell und auch nicht so stark verschleißen. Um einen hohen Verschleiß zu vermeiden, sollten Sie darauf achten, das Sie das richtige Sägeblatt, für Ihren Werkstoff benutzen . Achten Sie auch auf die Geschwindigkeit der Bandsäge. Sie sollte nicht zu schnell, aber auch nicht zu gering sein. Haben Sie gemerkt, das Ihr Sägeblatt nicht mehr ganz scharf oder zu gefährlich sind, um Sie zu benutzen, dann sollten Sie die Sägeblätter unbedingt auswechseln. Dabei sollten Sie einige Punkte beachten. Jedoch ist das Austauschen nicht ganz so schwer, wie man vielleicht denkt.