Home / Handbandsäge

Handbandsäge

Benötigen Sie eine neue Handbandsäge und wissen nicht genau, worauf es bei einem wirklich guten Gerät ankommt? Wollen Sie wissen, was Sie beim Kauf von einer Handbandsäge alles beachten sollten? Hier in diesem Ratgeber werden Sie alles Nötige erfahren, um eine gute und hochwertige Handbandsäge zu kaufen. Vor dem Kauf sollten Sie sich erst einmal überlegen, ob Sie die Handbandsäge nur für Ihr zuhause benötigen oder, Handbandsägeob Sie eventuell vorhaben, damit auch mal zum Beispiel zu einem Freund zufahren und Ihn, dann beim Sägen helfen. Wenn Sie vorhaben die Handbandsäge auch mal irgendwo anders hin mit zunehmen, dann sollten Sie auf das Gewicht achten. Die Säge sollte auf keinen Fall zu schwer sein, denn eine zu schwere Säge hat gewisse Nachteile. Ist die Handbandsäge zu schwer, könnte es Probleme beim Transport geben.

Die meisten Produkte sind aber in einem angemessenen Bereich und es sollten dort eigentlich keine Schwierigkeiten auftreten. Vor allem sollten Sie auf die Leistung Ihrer Handbandsäge achten, denn ist diese zu schwach, könnte es sein, das verschiedene Hölzer nicht zersägt werden. Um für eine optimale Sägequalität zu sorgen, gibt es, abgesehen von der Leistung noch zwei weitere entscheidende Punkte. Diese Punkte werden kaum oder gar nicht beachtet, obwohl sie so wichtig sind. Auf diese Punkte gehen wir, aber etwas später genauer ein. Als aller erstes werden wir auf die Leistung eingehen und warum Sie diesen Punkt nicht vernachlässigen sollen.

 

Die Leistung einer Handbandsäge

Die Leistung bei einer Handbandsäge, ist entscheidend für eine optimale Sägequalität. Jedoch gibt es vor dem Kauf, noch etwas wichtiges zu bedenken. Wofür benötigen Sie die Handbandsäge überhaupt? Es gibt verschiedene Hölzer, die Sie mit einer solchen Säge sägen wollen. Ist Ihre Leistung, aber zu gering, könnte es bei manchen Hölzer Schwierigkeiten geben. Ist die Leistung Ihrer Säge zu gering, könnte es sein, dass die Handbandsäge die Harthölzer nicht zersägen kann. Es könnte sein, dass die Säge nur sehr ungenau schneidet und Sie danach noch viel überarbeiten müssen.

Zeitverlust – Doppelarbeit

Es kann, aber auch sein, dass die Säge das Werkstück nicht durchsägen kann und mitten beim Sägen aufhört. Wenn so etwas mal passiert, ist es sehr ärgerlich, da es einen gewissen Aufwand erfordern kann, um die Säge dann wieder aus dem Werkstoff zu holen. Achten Sie unbedingt auf die Angabe zu der Leistung, jedoch müssen Sie wissen, dass eine hohe Leistung, nicht immer für ein besseres Gerät spricht. Es gibt auf dem Markt durchaus auch Handbandsägen mit einer etwas schlechteren Leistung, die aber genauso, wenn nicht sogar besser sägen können. Sie fragen sich: “ Aber warum? Eine gute Handbandsäge muss eine hohe Leistung haben. “ Naja die vergessen, dass wir vorhin erwähnt haben, dass es noch zwei weitere Punkte gibt, für einen optimalen und sauberen Schnitt. Dazu kommen wir im nächsten Punkt. Im Punkt Sägen kommen wir zu den beiden Punkten, die ebenfalls wichtig sind, aber oft vernachlässigt werden. 

Das Sägen 

Um für eine saubere und hochwertige Sägequalität zu sorgen, sind neben der Leistung, auch die Geschwindigkeit und die Handbandsägeblätter. Noch mal kurz zu der Leistung. Die Leistung, ist verantwortlich für die Stärke. Je stärker die Leistung, desto besser ist es eigentlich. Es sollte, jedoch nicht alles von der Leistung ausgehen, denn ohne die Kombination aus der Leistung und der Geschwindigkeit kann ein perfekter Schnitt nicht ermöglicht werden. Achten Sie, also unbedingt auf die Leistung Ihrer Handbandsäge, aber auch auf die Geschwindigkeit. Dazu kommen wir jetzt.

Die Drehzahl – Geschwindigkeit

Die Geschwindigkeit bei einer Handbandsäge ist verantwortlich für einen sehr sauberen Schnitt. Es gibt ein paar Punkte bei der Geschwindigkeit zu beachten. Es ist zum Beispiel darauf zu achten, dass es ein Problem wäre, wenn die Geschwindigkeit zu gering währe, denn ist die Geschwindigkeit der Handbandsäge zu gering, kann es sein, dass das Sägeblatt während dem Sägevorgang einfach nicht weiter kommt und entweder reißt oder im Werkstoff stecken bleibt. Damit so etwas nicht passiert, sollten Sie eher auf eine schnellere Handbandsäge setzten. Ist, aber die Handbandsäge zu schnell, kann viel Hitze entstehen. Diese Hitze die, dann entsteht, sorgt dafür, dass es eine unsaubere Kante gibt und das Werkstück danach noch einmal überarbeitet werden muss. Viele Geräte haben einen Drehzahlregler. Mit so einer Drehzahlregelung kann die Geschwindigkeit, je nachdem um was es sich für einen Werkstoff handelt, angepasst werden. Wollen Sie zum Beispiel Hartholz sägen, benötigen Sie eine andere Geschwindigkeit, als wenn Sie Weichholz zersägen wollten.

Der Umgang mit dem Sägeblatt 

Der Dritte und ein wichtiger Punkt sind die Sägeblätter der Handbandsäge. Dabei sind eine Menge Dinge zu beachten. Es währe zum Beispiel, auf die Schärfe zu achten. Ist die Schärfe zu gering, schneidet die Handbandsäge nicht optimal. Prüfen Sie kurz mit Ihrem Finger, ob die Schärfe genügt. Ist das Sägeblatt ungefähr so scharf, das Sie sich schneiden könnten, dann sollte es in Ordnung sein. Jede Handbandsäge benötigt andere Sägeblätter. Es ist genauso, wie Sie auch für jeden Stoff, beziehungsweise für jedes Material, ein anderes Sägeblatt benötigen. Wollen Sie zum Beispiel Hartholz sägen, brauchen Sie ein anderes Sägeblatt, als wenn Sie zum Beispiel Metall sägen wollen. Das Sägeblatt sollte keine Mängel haben, da die Gefahr sonst zu groß währe, sich beim Sägen zu verletzten. Damit ist nicht zu spaßen und Sie sollten das ernst nehmen. Achten Sie unbedingt auf Mängel. Finden Sie welche, sollten Sie dieses Sägeblatt unbedingt entfernen und auf keinen Fall damit weiterarbeiten. 

 

Vorteile und Nachteile

Vorteile

  • Einfacher Transport
  • Sehr gute Sägequalität
  • Einfach in der Bedienung

Nachteile

  • Nicht 100% genau
 

Die Größe einer Handbandsäge

Die Größe bei einer Handbandsäge, ist ein sehr großer Vorteil, im Gegensatz zu einer normalen Bandsäge. Sie kann fast alles, was eine normale Bandsäge kann, nur die Handbandsäge ist viel kleiner und verbraucht deutlich weniger Platz. Sie können eine Säge ohne Probleme in Ihrer Werkstatt verstauen und benutzen ohne großen Aufwand. Zudem können Sie mit einer Handbandsäge, wenn Sie nicht viel wiegt, auch ganz einfach mobil Arbeiten. Wollen Sie zum Beispiel einen Ausflug machen und dort weiterarbeiten, können Sie dies mit einer Handbandsäge ganz einfach machen. Es ist möglich auch dort zu arbeiten, da viele Handbandsägen mit einem Akku betrieben werden. Deshalb sollte das arbeiten außerhalb von zu Hause, auch kein großes Problem darstellen. Achten Sie, also vor dem Kauf von einer Handbandsäge darauf, dass die Säge nicht zu groß ist und möglichst auch Akku betrieben ist. Dadurch sind Sie flexibler und auch mobiler. In dem nächsten Punkt werden wir genauer auf das Gewicht einer Handbandsäge eingehen und warum diese so wichtig ist.

Das Gewicht einer Handbandsäge

Haben Sie nun vor, mit Ihrer Handbandsäge einen Ausflug zumachen. Wollen Sie irgendwohin reisen, aber trotzdem weiter Arbeiten, dann sollten Sie sich eine Handbandsäge kaufen, die nicht sehr viel wiegt. Um schneller und auch ohne viel Anstrengung zu sägen, ist eine leichte Säge natürlich auch von Vorteil. Ist die Handbandsäge nicht ganz so schwer, können Sie auch länger am Stück arbeiten, das wäre gut für Sie, da Sie dann weniger schmerzen in dem Arm haben, weil Sie die Säge, die ganze Zeit halten, Sie sind auch schneller fertig und können sich so, auch schon an das nächste Projekt machen. Wollen Sie Ihre Handbandsäge irgendwohin mitnehmen außerhalb Ihrer Werkstatt, ist es vorteilhaft, wenn das Gewicht nicht zu groß ist, damit Sie die Säge ohne Schwierigkeiten von einem Ort zu einem anderen Ort transportieren können.

 

Fazit

Es gibt bei einer Handbandsäge so einiges zu beachten. Sie sollten sich vor dem Kauf, auf jeden Fall noch ein paar Gedanken machen. Sie sollten sich fragen, wo Sie die Handbandsäge, überall hin mitnehmen wollen, wie viel Leistung benötigt Sie überhaupt und was für Materialien wollen Sie überhaupt zersägen.Achten Sie auf das Gewicht Ihrer Säge, wenn Sie vorhaben mal damit außerhalb Ihrer Werkstatt zu arbeiten, also wenn Sie mal einen Ausflug machen und nicht auf die Arbeit verzichten können oder wenn Sie mal einen Freund helfen wollen, der Probleme hat beim Sägen. Sie sollten wissen, dass jede Handbandsäge, eine andere Leistung hat und jede Leistung sich mehr für das eine Material eignet und die andere Leistung sich eher für das andere Material eignet.

Um für eine sehr gute Sägequalität zu sorgen, benötigen Sie eine Säge, mit einer guten Leistung. Sie sollten, aber wissen das eine hohe Leistung nicht genügt, um für einen sauberen Schnitt zusorgen. Dazu gehört auch die Geschwindigkeit. Die Drehzahl bei Ihrer Handbandsäge, sollten Sie möglichst selber einstellen können, mit einem Drehzahlregler. Dadurch können extreme Hitze und stecken beleiben im Werkstück, verhindert werden. Um eine optimale Sägequalität zu garantieren, sollten Sie sich nicht nur auf die Leistung und auf die Geschwindigkeit konzentrieren, sondern auch auf die Sägeblätter. Diese Sägeblätter sollten frei von Mängeln sein, wie zum Beispiel Risse am Sägeblatt oder Verformungen an dem Sägeblatt. Sie sollten auf keinen Fall mit diesem Sägeblatt weiter sägen, wenn Sie solche Mängel feststellen sollten. Es wäre einfach zu gefährlich und würde sich nicht lohnen. Achten Sie vor dem Kauf auf diese Punkte und Sie sollten keine großen Schwierigkeiten haben.