Home / Holzbandsäge

Holzbandsäge

Haben Sie vor, sich eine neue Holzbandsäge zu kaufen, aber Sie wissen nicht ganz genau, was Sie alles beachten sollten? Wenn Sie eine sehr gute Holzbandsäge kaufen wollen, dann sollten Sie sich diesen Ratgeber genau durchlesen. Hier erfahren Sie alles Nötige, um keinen Fehlkauf zu tätigen. Sie sollten sich, bevor Sie sich entscheidenHolzbandsäge eine solche Säge zu kaufen, ein paar Gedanken machen. Sie sollten sich erst überlegen wie viel Platz Sie zur Verfügung haben. Es könnte sein, wenn Sie nur eine kleine Werkstatt haben, dass die Holzbandsäge nicht rein passt. Um solche Probleme zu vermeiden, sollten Sie sich erst überlegen wie viel Platz Sie zur Verfügung haben. Sie sollten sich auch überlegen, was für Holz Sie sägen wollen. Es gibt verschieden Holzarten und jeder dieser Holzarten hat bestimmte Eigenschaften, die Sie beachten sollten.

Wollen Sie zum Beispiel Hartholz zersägen, sollten Sie auch auf die Leistung Ihrer Holzbandsäge achten. Ist diese nämlich zu gering, kann es sein, dass das Holz nicht optimal zersägt werden kann. Kann die Holzbandsäge, das Holz nicht richtig zersägen, ist die Verarbeitung des Werkstückes nicht sehr gut und muss wahrscheinlich noch mal überarbeitet werden. Damit solche Dinge nicht mehr passieren, sollten Sie sich im Vorfeld genau informieren, was alles, eine gute Holzbandsäge ausmacht. Es gehört nämlich nicht nur eine gute Leistung, zu einer guten Säge, sondern noch ein paar Punkte mehr. Auf die Leistung und auf die anderen Punkte werden wir jetzt genauer eingehen.

 

Die Leistung einer Holzbandsäge

Die Leistung bei einer Holzbandsäge, ist wie vorhin schon erwähnt sehr wichtig, denn ohne einer guten und starken Leistung können manche Hölzer gar nicht oder nur schlecht zersägt werden. Um für eine optimale Sägequalität zu sorgen, muss aber die Leistung Ihrer Säge stimmen. Sie müssen wissen, das es abgesehen von der Leistung noch ein paar weitere Punkte gibt, die für eine optimale Sägequalität sorgen. Es ist einmal die Geschwindigkeit und es sind die Sägeblätter. Auf diese beiden Punkte gehen wir im Punkt „Das Sägen“ genauer ein. Jetzt werden Sie erst erfahren, was Sie bei der Leistung einer Holzbandsäge zu beachten haben.

Holzart?

Je nachdem, was für Hölzer Sie zersägen wollen, benötigen Sie eine Säge mit einer sehr hohen Leistung oder einer etwas geringeren Leistung. Wollen Sie Hartholz oder andere Hölzer zersägen, die etwas mehr von der Holzbandsäge abverlangen, dann raten wir Ihnen, sich eine Säge zu kaufen, mit einer sehr hohen Leistung. Wollen Sie, aber nur Weichholz oder andere Hölzer, die kaum Probleme bereiten zersägen, dann kann eine Säge mit einem etwas geringeren Leistungswert, schon genügen. Für den privaten Gebrauch, also für den Hobbyheimwerker sollten Holzbandsägen mit einer etwas geringeren Leistung, vollkommen genügen. Wollen Sie aber etwas professioneller an die Sache rangehen, dann raten wir Ihnen zu einem Gerät mit einer höheren Leistung. Nachdem Sie jetzt wissen, auf was Sie bei der Leistung Achten müssen, kommen wir zum nächsten Punkt, das ist das Gewicht einer Holzbandsäge. 

 Das Gewicht einer Holzbandsäge

Wieso ist das Gewicht bei einer Holzbandsäge so wichtig? Das Gewicht ist nur ein kleiner Punkt, den Sie beachten sollten. Falls Sie vor haben, irgendwann mal die Geräte in Ihrer Werkstatt etwas umzustellen, dann ist eine Holzbandsäge, die nicht ganz so viel wiegt von Vorteil, als eine extrem schwere Säge. Ein weiterer Grund, warum Sie auf das Gewicht achten sollten, ist die Sicherheit. Ist Ihre Holzbandsäge zu leicht, kann es sein, dass sie mal umfällt beim Sägen. Das Gewicht einer solchen Säge sollte niemals unter acht Kilogramm sein. Zehn Kilogramm sind schon ein sehr geringer Wert, aber alles darunter ist schon extrem kritisch. Beachten Sie also, immer vor dem Kauf einer solchen Säge auf das Gewicht. Sie sollte nicht zu gering sein, da sie sonst nicht stabil genug sein kann, aber sie sollte auch nicht zu schwer sein, falls Sie mal die Säge umstellen wollen.

Die Vorteile und die Nachteile

Vorteile

  • Kann viele verschiedene Hölzer zersägen
  • Kaum Vibration
  • Sehr gute Sägequalität

Nachteile

  • Nicht immer ganz genau
  • Es muss gegebenenfalls noch nachgebessert werden

 

Das Sägen

Das Sägen mit einer Holzsäge ist überhaupt nicht schwer und sollte relativ schnell gehen. Trotzdem sollten Sie, wie bei jedem Kauf, ein paar gewisse Dinge beachten, wie zum Beispiel die Sägequalität. Die Sägequalität setzt sich, wie am Anfang schon erwähnt aus drei wichtigen Punkten zusammen. Einmal ist es die Leistung, die Geschwindigkeit und zu guter Letzt sind es die Sägeblätter. Zu der Leistung wurde weiter oben näher eingegangen, aber wir fassen es noch mal kurz zusammen.

Bei der Leistung sollten Sie beachten, dass diese nicht zu gering ist, da die Holzbandsäge sonst nicht durch dickeres und hartes Holz kommt, wie bei Hartholz, also wie zum Beispiel bei einer Buche, einer Fichte oder auch einer Tanne. Je höher die Leistung ist, desto einfacher kann gesägt werden und Sie werden weniger Probleme haben. Jedoch ist zu beachten, dass eine gute Sägequalität nicht ohne die passende Geschwindigkeit funktioniert. 

Drehzahl – Geschwindigkeit

Sie müssen auf die Geschwindigkeit bei der Holzbandsäge achten. Ist diese zu schnell oder zu langsam, können Probleme auftreten. Ist die Säge zum Beispiel zu schnell, entsteht große Hitze und die sorgen dann, für einen unsauberen Schnitt und das Werkstück muss noch mal überarbeitet werden. Das ist nicht gut, da Sie mehr Zeit aufwenden müssen und so auch für doppelte Arbeit sorgt. Das ist ein großer Nachteil, wenn die Holzbandsäge zu schnell ist. Ebenso schlecht ist es, wenn die Säge zu langsam läuft, denn dann kann es passieren, das die Säge im Werkstück hängen bleibt und so für große Schäden sorgen kann. Es ist auch dann wieder mühsam die Säge aus dem Werkstück zu bekommen und es muss eventuell das Sägeblatt darunter leiden. So entstehen auch sehr große Gefahren, die eigentlich hätten vermeiden werden können. Deshalb achten Sie darauf, dass Sie eine Holzbandsäge Kaufen, die nicht zu schnell, beziehungsweise zu langsam läuft, um solche Gefahren und Probleme zu vermeiden. Es gibt auf dem Markt Holzbandsägen, die eine einstellbare Drehzahl haben. Das ermöglicht Ihnen die Geschwindigkeit, je nachdem um was es sich für ein Material handelt, immer wieder selbst anzupassen.

Pflege der Sägeblätter

Nun kommen wir zum letzten Punkt, also zu den Sägeblättern. Sie sollten bei den Sägeblättern darauf achten, das Sie keine Mängel aufweisen, wie zum Beispiel Risse, Verformungen oder wenn Sie nicht scharf sind. Das sollten Sie vor dem Gebrauch überprüfen, um Gefahren zu vermeiden, damit keiner verletzt wird. Überprüfen Sie mit Ihrem Finger die Schärfe des Sägeblattes, aber seinen Sie vorsichtig. Mit Ihren Augen können Sie überprüfen, ob Risse oder Verformungen vorhanden sind. Das Sägeblatt einer Holzbandsäge sollte nicht rund sein, sondern eckig. Es gibt verschiedene Arten von Sägeblättern. Sie sollten je nachdem, was für eine Art von Holz Sie zersägen wollen, auch das passende Sägeblatt verwenden. Also beachten Sie bei einem Sägeblatt, das es keine Mängel hat, da Sie sich sonst verletzten könnten. Ebenso sollten Sie das richtige Sägeblatt verwenden, um für eine optimale Sägequalität zu sorgen.

Die Größe einer Holzbandsäge

Sie sollten unbedingt auf die Größe der Säge achten, wenn Sie nicht ganz so viel Platz haben in Ihrer Werkstatt. Viele kaufen nämlich einfach drauf los, ohne vorher mal richtig auf die Größe zu achten. Viele wissen auch nicht genau, wie groß die Holzbandsäge überhaupt sein darf, damit Sie auch in Ihre Werkstatt passt. Messen Sie vor dem Kauf, den Platz, den Sie sich im Vorfeld schon für die Säge überlegt haben, genau ab und schauen Sie sich dann, nach einer geeigneten Säge um. Dieses Vorgehen erspart Ihnen nicht nur eine Menge Zeit mit dem Rückversand, sondern auch eine Menge Nerven. Machen Sie sich im Vorfeld ein paar Gedanken zu der Größe und dem Platz an dem Sie die Säge hinstellen wollen und dann sollten Sie keine großen Probleme haben.

 

Fazit

Wir fassen noch einmal ganz kurz zusammen, was Sie alles beachten sollten, bevor Sie sich eine Holzbandsäge kaufen. Machen Sie sich im Vorfeld ein paar Gedanken zum Ort, wo die Säge stehen soll und überlegen Sie sich, wie groß und wie schwer die Säge maximal sein darf. Wollen Sie die Säge irgendwann mal umstellen, dann achten Sie auf eine etwas leichtere Säge, aber Sie sollte auch nicht zu leicht sein. Sie können mithilfe der Leistung, der Geschwindigkeit und der Sägeblätter die verschiedensten Hölzer zersägen. Beachten Sie diese drei wichtigen Faktoren und Sie werden eine sehr gute Sägequalität vorfinden und müssen so gut wie nicht noch mal überarbeiten.

Die Leistung sollte schon recht hoch sein, aber die Geschwindigkeit sollte nicht vernachlässigt werden. Achten Sie bei der Geschwindigkeit, dass diese nicht zu hoch ist, aber auch nicht zu gering. Am besten ist eine Holzbandsäge, bei der Sie die Geschwindigkeit selber einstellen können. So können Sie die Geschwindigkeit dem Holz anpassen. Bei den Sägeblättern sollten keine Mängel vorhanden sein, ansonsten ist die Gefahr groß, sich zu verletzten, weil das Sägeblatt zum Beispiel, mitten beim Sägen zerreißt. Im Großen und Ganzen gibt es bei einer Holzbandsäge viel zu beachten, aber wenn Sie diesen Ratgeber sorgfältig durchgelesen haben, sollten Sie bei dem Kauf keine Schwierigkeiten haben.